Kategorie: E-Junioren (Seite 1 von 3)

Gelungener Saisonabschluss der E-Junioren

Erstes Training nach Corona-Pause

Am vergangenen Donnerstag beendeten die E-Junioren des FCM mit ihrem ersten Training nach der Corona-Pause die Saison. Spieler und Trainerteam waren froh, noch einmal gemeinsam trainieren und sich voneinander verabschieden zu können. Für einige der Merkurianer geht es nach den Sommerferien beim JFV Rhume-Oder weiter, und auch von Jana Schirmer und Karsten Grap aus dem Trainerteam hieß es Abschied nehmen. Bei allem Wehmut überwog aber die Freude der Kinder darüber, dass man endlich wieder auf dem geliebten Rasen Gas geben konnte! So bestand das Training überwiegend aus Spiel und Spaß, und war für alle Kinder ein pures Vergnügen und ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität.

Klettern im Ravensberg Base Camp als Saisonabschluss

Einen Tag später folgte dann der „offizielle“ Saisonabschluss im Ravensberg Base Camp in Bad Sachsa. Als krönendes Highlight einer doch seltsamen und für alle nicht unproblematischen Saison hieß es im Kletterpark „Auspowern“. Die angesetzten 1,5 Stunden reichten aus, um sich einmal völlig zu verausgaben, aber auch um eine Menge Spaß zu haben.

Vorsichtig die Schritte setzen!
Jana will hoch hinaus!
Grappi in Action!

Hinterher galt es im Restaurant bei Burger und Milchshake wieder zu Kräften zu kommen. Spieler und Trainerteam waren begeistert von dem gelungenen gemeinsamen Tag und bedanken sich auf diesem Wege nochmals beim Team des Ravensberg Base Camp für den reibungslosen Ablauf!

Ohne Mampf kein Kampf!

Uns bleibt nur, auf diesem Wege nochmal all den Jungs, die in der kommenden Saison für den JFV auflaufen, alles Gute für die weitere sportliche Laufbahn zu wünschen! Behaltet den Spaß am Fußballspielen, erinnert euch an die schöne gemeinsame Zeit beim FCM und genießt zuallererst eure Sommerferien!

Bedanken möchten wir uns auch auf diesem Wege noch einmal ganz, ganz herzlich bei Jana Schirmer und Karsten Grap, die sich über viele Jahre hinweg für unseren Verein engagiert haben! Auch euch wünschen wir alles erdenklich Gute und hoffen, dass ihr den Kontakt zu unserem Verein aufrecht haltet und freuen uns über jedes Wiedersehen! Alles Gute euch!

E-Junioren ebenfalls mit Turniersieg in Lindau!

Nachdem schon Merkurs F-Jugend am vergangenen Wochenende bei der Turnierserie in Lindau erfolgreich war, reihten sich nun auch die E-Junioren in den Kreis der Turniersieger ein.

Im ersten Spiel eines abermals stark besetzten Turniers trafen die Merkurianer auf die 2. Mannschaft des Gastgebers FC Lindau. Durch Tore von Marlo Böcker und Finn Kwast konnte man die Partie für sich entscheiden.

In Spiel 2 gegen die JSG Eintracht HöhBernSee mussten die Hattorfer trotz guter eigener Chancen zunächst einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen, konnten aber durch Marlo ausgleichen. In der letzten Spielminute erkämpfte sich Finn den Ball und spielte in die Mitte, wo Tyler Masche goldrichtig stand und zum 2:1 einschob.

Eine 0:1 Niederlage musste der FCM im dritten Spiel gegen die 1. Mannschaft des FC Lindau einstecken.

Gegen den FC Westharz fand man aber in der vierten Partie wieder zurück auf die Siegerstraße. Jonas Schöbel besorgte per Fernschuss das 1:0, Finn erhöhte kurz darauf auf 2:0. Kurz vor Schluss kamen die Westharzer noch zum Anschlusstreffer, aber Justus Lux im Merkurkasten hielt seiner Mannschaft im Anschluss den Sieg fest.

Somit stand man vor dem letzten Spiel vor einer spannenden Konstellation: Die Merkurianer brauchten gegen den SV Höckelheim einen 3:0 Sieg, um noch am FC Lindau vorbei zu ziehen. Die Lindauer hatten ebenfalls nur eine Partie (0:2 gegen den FC Westharz) abgeben müssen und befanden sich somit an der Tabellenspitze.

Nach tollem Zuspiel von Marlo gelang Finn der Führungstreffer zum 1:0. Nach seinem Assist steuerte Marlo noch zwei eigene Treffer bei und sorgte somit dafür, dass Merkur tatsächlich noch auf Platz 1 kletterte!

Somit gewannen unsere Jungs ein an Spannung kaum zu überbietendes, ausgeglichenes Turnier und durften den großen Wanderpokal in Empfang nehmen, den es im nächsten Winter zu verteidigen gilt.

Das Trainerteam um Jana Schirmer und Katrin Schulz zeigte sich hochzufrieden und stolz auf die Leistung aller Spieler.

Für den FC Merkur Hattorf spielten:
Justus Lux, Marlo Böcker, Finn Kwast, Tammo und Matti Kordilla, Julius Thiel, Jonas Schöbel und Alesio Tahiri

E-Junioren mit guter Leistung in Badenhausen

Platz 4 beim stark besetzten Turnier des FC Westharz

Merkurs E-Junioren waren am Samstag beim Turnier des FC Westharz in Badenhausen zu Gast.

Das erste Spiel gegen überlegene Gegner vom SC Hainberg aus Göttingen verlor man deutlich mit 16:0.

Im zweiten Spiel gegen die JSG Söse/Harz zeigten die Hattorfer Jungs aber Charakter und entschieden die Partie durch Treffer der Elbi-Connection um Olaf Webel und Marlo Böcker mit 2:1 für sich.

Beachtlich ebenfalls die Leistung der Hattorfer im Spiel gegen den FC Eintracht Northeim, in dem man die Niederlage mit 3:0 doch sehr im Rahmen halten konnte.

Auch der SC Eichsfeld war eine Nummer zu groß für die Hattorfer. Das Spiel wurde mit 7:0 abgegeben, wobei Torwart Justus Lux mit tollen Paraden dafür sorgte, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher wurde.

Somit ging es für die Merkurianer im letzten Spiel gegen die Gastgeber darum, noch einmal zu punkten, um die rote Laterne des Tabellenschlusslichts abzugeben. Merkur legte auch gleich los und kam durch einen Hattrick von Finn Kwast zu einer deutlichen 3:0 Führung. Leider schaltete man danach einen Gang zurück, gab die Führung durch unnötige Fehler noch einmal aus der Hand und trennte sich vom FC Westharz am Ende mit 3:3.

Nachdem der Punktgewinn im letzten Spiel zu Platz 4 reichte, war das Trainergespann um Jana Schirmer und Katrin Schulz sehr zufrieden mit der Turnierleistung der Merkurianer.

Für den FCM spielten: Justus Lux, Marlo Böcker (1 Tor), Finn Kwast (3), Tammo und Matti Kordilla, Julius Thiel, Henry Bagge, Alessio Tahiri und Olaf Webel (1)

„Ehrenamt überrascht!“

Karsten Grap wird von Kreissportbund Göttingen für langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt.

Während des heutigen E-Jugend-Turniers wurde Coach Karsten Grap durch Herrn Gellert vom Kreissportbund Göttingen-Osterode geehrt.

Karsten ist seit über 35 Jahren Mitglied des FC Merkur Hattorf, darüber hinaus seit vielen Jahren als Trainer im E-Junioren-Bereich tätig. Nahezu alle Spieler, die den FC Merkur Hattorf in Richtung JFV Rhume-Oder verlassen, haben vorher von seiner Erfahrung als Trainer profitiert.

Disziplin, Fairness und Teamgeist sind die drei wichtigsten Dinge in seiner Trainerphilosophie – und das lebt „Grappi“ seinen Schützlingen stets vor. Mit seiner ruhigen Art an der Seitenlinie ist er nicht nur bei Spielern und Trainerkollegen innerhalb des Vereins anerkannt und beliebt, sondern auch bei vielen Trainern anderer Vereine.

Für den FC Merkur ist sein langjähriges Engagement sehr wertvoll, daher schlug der Verein Karsten für die Ehrung vor.

Wir gratulieren unserem neuen „Vereinshelden“ (so der Titel auf der ihm verliehenen Urkunde) und sagen auch auf diesem Wege noch einmal DANKE, GRAPPI!

Merkurs E-Junioren gewinnen in Herzberg

Beim Einladungsturnier des VfL 08 Herzberg überzeugten die jungen Merkurianer auf ganzer Linie.

Im ersten Spiel warteten die Gastgeber des VfL 08 auf die Hattorfer. Von Beginn an erzeugte man viel Druck auf das Tor der Welfenstädter, konnte die Chancen aber zunächst nicht nutzen. Aus einem Hattorfer Fehler resultierte das 0:1 für den VfL, den Marlo Böcker aber kurz darauf ausgleichen konnte. Kurz vor Schluss brachte Marlo eine Ecke scharf vor das Tor, wo ein Herzberger Abwehrbein den Ball zum 2:1 ins eigene Tor lenkte.

Spiel 2 gegen den FC Westharz endete mit 2:0. Zum 1:0 konnte sich erneut Marlo in die Torschützenliste eintragen. Das 2:0 erzielte Olaf Webel per Siebenmeter, nachdem er zuvor im Strafraum gefoult worden war.

VfB Südharz hieß der Gegner in der dritten Partie. Auch hier ließen die Hattorfer hinten nichts zu, Torwart Justus Lux, Jonas Schöbel und die Kordilla-Twins Tammo und Matti hielten den Kasten sauber. Und vorne sorgten Marlo und Finn Kwast schnell für klare Verhältnisse. Besonders sehenswert war der Treffer zum 3:0. Olaf Webel traf von linksaußen in den rechten oberen Winkel.

Noch deutlicher konnten die Hattorfer die vierte Partie gegen die JSG Harztor/Neuhof für sich verbuchen. Die Jungs waren nun endgültig im Turnier angekommen, zeigten Kombinationsfußball wie aus einem Guss und belohnten sich durch einen Doppelpack von Olaf und einen weiteren Treffer von Marlo. Geistesgegenwärtig zeigte sich anschließend Julius Thiel, der eine Ecke schnell ausführte und auf Matti spielte, der die Kugel zum 4:0 versenkte.

Spiel 5 gegen die JSG Söse/Harz endete mit 2:0 für den FCM. Nachdem Merkur durch ein unglückliches Eigentor in Führung ging, erzielte Alesio Tahiri nach Doppelpass mit Matti das 2:0, sehr zur Freude von Trainerin Katrin Schulz.

Somit stand der FCM bereits vor der letzten Partie als Turniersieger fest, wollte aber seine „weiße Weste“ wahren und auch gegen den JFV Eichsfeld noch einmal alles geben. Dies gelang den Hattorfer Jungs, die das Spiel nach Toren von Finn und Marlo mit 2:0 für sich entscheiden konnten.

Somit standen am Ende beeindruckende 18 Punkte und 15:1 Tore auf dem Merkur-Konto. Trainerin Katrin Schulz zeigte sich begeistert von der Leistung aller ihrer Schützlinge, die an diesem Tag ihre beste Turnierleistung bisher gezeigt und die Konzentration bis zur letzten Sekunde hoch gehalten hatten.

Für den FC Merkur spielten:
Justus Lux, Marlo Böcker, Finn Kwast, Tammo und Matti Kordilla, Alesio Tahiri, Julius Thiel, Olaf Webel und Jonas Schöbel.

E-Junioren verpassen Staffelsieg nur knapp!

Heute musste die E-Jugend des FC Merkur Hattorf im Spitzenspiel gegen die JSG Südharz/Zorge in Walkenried antreten.

In der 5. Minute fiel das 1:0 nach einer Ecke für die Gastgeber und einem Missverständnis in der Merkur-Abwehr. Im Gegenzug dann fast das 1:1 nach schöner Kombination im Mittelfeld, aber der Ball von Marlo Böcker ging über das Tor. Der FCM hatte nun ein leichtes Chancenplus, konnte aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzen. Anders die Gastgeber, die durch einen Schuss aus der zweiten Reihe das 2:0 erzielten, dies war auch der Halbzeitstand.

In Halbzeit zwei kam für die Merkurianer auch noch das Pech hinzu: nach einer klasse Einzelaktion von Marlo, der sich über den linken Flügel durchsetzte, prallte sein Schuss vom rechten an den linken Innenpfosten und sprang von dort ins Spielfeld zurück. Nach einer erneuten Ecke folgte das 3:0 für die JSG, nachdem die Zuordnung in der Merkur-Abwehr nicht stimmte. Einen weiteren Fernschuss konnte Justus Lux im Merkur-Kasten super parieren.
Nach einem Pfostenschuss für die Hausherren folgte noch das Tor zum 4:0-Endstand.

Der Sieg der JSG Südharz/Zorge fiel aus Merkur-Sicht um einige Tore zu hoch aus, war aber alles in allem nicht unverdient, da bei den Gastgebern die Effizienz in der Chancenverwertung und auch der körperliche Einsatz heute etwas besser waren.

Dennoch ist das Trainergespann um Katrin Schulz, Jana Schirmer und Karsten Grap zurecht stolz auf das gesamte Team und die in der Hinrunde gezeigte Leistung. Für den Staffelsieg hat es nicht ganz gereicht – wohl aber für die Qualifikation für die nächst höhere Liga, in der es nach der Winterpause weitergeht.

Für den FC Merkur Hattorf spielten: Justus Lux, Finn Kwast, Marlo Böcker, Tammo und Matti Kordilla, Olaf Webel, Alessio Tahiri und Jonas Schöbel.

E-Jugend bezwingt den VfL 08 Herzberg

Bei wechselhaftem Wetter empfingen heute die E-Junioren den VfL 08 Herzberg.

Von Beginn an boten sich Chancen auf beiden Seiten. In der 3. Minute tauchte Finn Kwast nach schöner Einzelaktion vor dem Herzberger Kasten auf, konnte aber nicht verwerten. Im direkten Gegenzug geriet die Merkur-Defensive unter Druck, aber Marlo Böcker war zur Stelle und konnte klären. So setzte sich das Hin und Her fort, bis Olaf Webel sich auf rechts durchsetzte und in den linken Winkel zum 1:0 abschloss (12.). Die Gäste reagierten prompt mit dem nächsten Hochkaräter, der allerdings vom starken Merkur-Keeper Justus Lux pariert werden konnte.

Beide Teams blieben bis kurz vor der Halbzeit auf Augenhöhe, dann aber schlugen Olaf (23.) und Finn (25.) zu und besorgten den 3:0-Halbzeitstand.

Direkt nach der Pause schraubten Finn und Marlo das Ergebnis innerhalb kurzer Zeit auf 5:0. Merkur zeigte jetzt tolle Kombinationen und ließ Ball und Gegner laufen. In der Abwehr wurden die wichtigen Zweikämpfe gewonnen, die beste Chance der Gäste klärte Finn auf der Linie. In der Offensive trugen sich Alessio Tahiri (45.) zum 6:0 und Marlo mit strammem Distanzschuss zum 7:0 in die Torschützenliste ein, bevor Olaf mit seinem Tor zum 8:0-Endstand den Deckel drauf machte.

Durch den Sieg verteidigt Merkur aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabellenführung vor der JSG Südharz / Zorge, die unsere Jungs am 28.9. im Spitzenspiel um den Staffelsieg empfängt.

Das Trainerteam Katrin Schulz, Karsten Grap und Jana Schirmer ist stolz auf die Leistung des gesamten Teams!

Für den FC Merkur spielten Justus Lux, Finn Kwast, Marlo Böcker, Tammo und Matti Kordilla, Olaf Webel, Julius Thiel und Alessio Tahiri.

Vielen Dank an Schiedsrichter Frank Grobecker!

2x Merkur gegen JFV Eichsfeld

F- und E-Junioren mit guten Leistungen!

JFV Eichsfeld gegen FC Merkur Hattorf – so lauteten sowohl die Begegnung unserer F-Junioren als auch die der E-Junioren.

FC Merkur Hattorf F – JFV Eichsfeld F2

Die F-Jugend unter der Leitung von Tanja Grobecker und Lisanne Harenberg hatte das Heimrecht gegen die 2. Mannschaft der Eichsfelder und fand bei besten Bedingungen in der Oder-Arena gut ins Spiel. Von Beginn an sah man die Merkurianer hellwach mit gutem Zweikampfverhalten in der Defensive und hervorragenden Kombinationen nach vorne.

Verdient ging man durch Robin Küke mit 1:0 in Führung und machte weiter Druck nach vorn, fand aber nicht mehr so zwingend in die Spielzüge. Den ersten Konter nutzten die Eichsfelder zum Ausgleich. Die Gastgeber zeigten sich in den Folgeminuten vom Gegentor beeindruckt und mussten kurz nacheinander die Gegentreffer zum 1:2 und 1:3 hinnehmen, die Abwehr fand nun phasenweise kein Mittel gegen den starken Zentrumsstürmer des JFV.

Ganz anders dann der Beginn der zweiten Hälfte: nach einigen taktischen Ansagen des Trainerduos konzentrierten sich die Merkurianer wieder auf ihr Spiel, hatten klare Vorteile auf ihrer Seite, schalteten die gegnerische Offensive mit toller Leistung von Hannes Deparade und Jonas Sommer aus und erzielten durch Connor Grobecker per schönem Distanzschuss den Anschluss zum 2:3. Nun drehte Merkur richtig auf und hatte den Ausgleich mehrfach auf dem Fuß. Ein glänzend aufgelegter Keeper im Tor der Gäste vereitelte das dritte Hattorfer Tor mit herausragenden Paraden.

Und wie es dann so oft kommt, kam es auch in diesem Spiel: mitten in der Hattorfer Sturm- und Drangphase leistete man sich einen folgenschweren Ballverlust, den der JFV nutzte und für die Entscheidung zum 2:4 sorgte.

Dennoch können unsere Jungs und Luciana stolz auf die heutige Leistung schauen, denn man sah eine klare Weiterentwicklung besonders im spielerischen Bereich.

Für den FC Merkur spielten: Joel Thiele, Jonas Sommer, Hannes Deparade, Robin Küke (1 Tor), Connor Grobecker (1), Dorian Tahiri, Arjen Simic , Luciana Deppe, Kilian Tschörtner und Arthur Webel.

Danke an Schiedsrichter Frank Grobecker und Beate Rey Martinez im Verkaufswagen!

JFV Eichsfeld E3 – FC Merkur Hattorf E

Auf des Gegners Platz in Gerblingerode waren Merkurs E-Junioren gegen die 3. Mannschaft des JFV Eichsfeld gefragt.

In der 1. Hälfte verlief die Partie sehr ausgeglichen. Einen missglückten Abschlag des Eichsfelder Keepers, der direkt bei Olaf Webel landete, konnte dieser zum 0:1 verwerten (13.). In der Folge erhöhte Merkur den Druck und zeigte schöne Kombinationen, aber die JFV-Abwehr stand gut organisiert und konnte einen weiteren Gegentreffer vor der Pause verhindern.

Dieser fiel jedoch kurz nach der Pause. Nach einer scharf hereingetretenen Ecke von Olaf Webel war Marlo Böcker mit dem Kopf zur Stelle und vollstreckte zum 0:2. Eine Minute später durfte sich Geburtstagskind Finn Kwast in die Torschützenliste eintragen. Nach guter Vorarbeit von Marlo, der sich über außen durchsetzte und geschickt nach innen spielte, schob Finn zum 0:3 ein.

Marlo hieß der Torschütze zum 0:4 in der 38. Minute, der einen gut getimten Pass aus dem Mittelfeld erlaufen und eiskalt verwerten konnte.

Ein Fehler in der Merkur-Defensive bedeutete den Anschluss der Gastgeber zum 1:4.

Danach war die Zeit der Kordilla-Zwillinge gekommen. Nach gutem Eckball von Marlo stand Tammo goldrichtig und köpfte zum 1:5 ein, kurze Zeit später holte sich Matti mit toller Vorlage auf das 1:6 von Marlo seinen „Scorer-Punkt“.

Das Trainer-Team um Katrin Schulz, Jana Schirmer und Karsten Grap ist stolz auf die Truppe, die besonders in der zweiten Halbzeit eine bärenstarke Vorstellung zeigte und nun mit 9 Punkten aus 3 Spielen auf Platz 1 der Tabelle steht!

Für Merkur spielten: Justus Lux, Jonas Schöbel, Finn Kwast, Marlo Böcker, Tammo und Matti Kordilla, Olaf Webel, Alessio Tahiri und Henry Bagge

E-Junioren mit zweitem Saisonsieg!

Merkurs E-Junioren waren heute in Scharzfeld bei der 3. Mannschaft der JSG HarzTor/Neuhof zu Gast und konnten im zweiten Spiel den zweiten Dreier einfahren.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und erzielten in den ersten 6 Minuten eine 0:3-Führung durch einen lupenreinen Hattrick von Marlo Böcker. Besonders sehenswert war Marlos Treffer zum 0:1, bei dem er den Ball nach tollem Zuspiel von Jonas Schöbel im oberen Winkel versenkte.

In der 13 Minute schoss Matti Kordilla das 0:4, in der 17. Minute schraubte Finn Kwast das Ergebnis auf 0:5, nachdem er sich außen durchsetzte, einfach abzog und in die lange Ecke traf. Das 0:6 in der 19. Minute erzielte erneut Finn mit einem Schuss aus der zweiten Reihe.

Die Hausherren nutzten in der 21. Minute eine Unkonzentriertheit zum 1:6, aber in der 27. Minute waren es wieder die Merkurianer, die das 1:7 durch Olaf Webel bejubeln durften. Aus spitzem Winkel traf Marlo drei Minuten später zum 1:8, bevor Olaf erneut erfolgreich war und nach toller Kombination mit Finn das 1:9 (35.) besorgte.

Merkurs Offensive ließ auch in der Folge nicht nach, und Finn (40./43.), Olaf (42.) und Marlo (44.) konnten weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 1:13 erzielen. Aber auch die Jungs der JSG HarzTor/Neuhof setzten noch Ausrufezeichen. So etwa in der 44. Minute mit einem Pfostenschuss und schließlich auch mit dem letzten Treffer des Spiels zum 2:13 (46.).

Merkur belohnte sich für eine durchweg starke Mannschaftsleistung, zu der natürlich auch die Defensivspieler beitrugen, die sich heute zwar nicht in die Torschützenliste eintragen konnten, dafür aber nur zwei Gegentore zuließen! Nach dem tollen Auswärtssieg belegen die Jungs von Katrin Schulz und Karsten Grap aktuell Platz 2 der Tabelle.

Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel nach Gerblingerode gegen den JFV Eichsfeld 2.

Für den FC Merkur spielten Justus Lux, Jonas Schöbel, Finn Kwast, Marlo Böcker, Tammo und Matti Kordilla, Olaf Webel, Julius Thiel, Alessio Tahiri und Henry Bagge.

Toller Heimstart der F- und E-Jugend mit 2 Siegen!

In ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison mussten Merkurs E-Junioren gleich bei hohen Temperaturen und mit nur 2 Auswechselspielern gegen den Tabellenführer der JSG Eintracht HöhBernSee antreten.

Die Jungs machten ihre Sache super: sie spielten sich sehr gute Chancen heraus, setzten sich in der Hälfte des Gegners fest, hatten aber zunächst mit zwei Aluminiumtreffern noch Pech im Abschluss.

In der 10. Minute dann ein Fehler beim Abschlag des Gästetorwarts, der den Ball versehentlich zu Marlo Böcker schoss. Marlo fackelte nicht lange, zog direkt ab und erzielte das 1:0 für Hattorf.

In der 14. Minute folgte gar das 2:0 nach einer Einzelaktion von Marlo, der 2 Gegenspieler auf der rechten Seite ausspielte und in den linken oberen Winkel traf.

Einen Fehler der Merkurianer konnten die Gäste in der 20. Minute zum 2:1 Halbzeitstand verwerten.

In Hälfte 2 versuchte Merkur wieder, den Ball laufen zu lassen und Kombinationen aufzubauen. In der 34. Minute setzte sich Marlo über außen schön durch und spielte den Ball in die Mitte, wo Finn Kwast goldrichtig stand und zum 3:1 einschob. Aber die Gäste versuchten nochmal alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 38. Minute gelang es ihnen, eine Ecke direkt zum 3:2 zu verwandeln.

Es ging nun hin und her, und Merkur-Keeper Justus Lux hielt mit toller Glanzparade das Ergebnis fest. In der 44. Minute erhöht der FCM auf 4:2 durch einen schönen Fernschuss von Marlo Böcker, der sein drittes Tor erzielte. Die Gäste gaben weiterhin nicht auf, und wieder fiel nach einer Ecke das Tor zum 4:3. In der 48. Minute sorgte wieder Marlo Böcker für das Tor zum 5:3 und somit für die Entscheidung nach einem bärenstarken Auftritt der gesamten Mannschaft. Mit vier erzielten Treffern kann man Marlo wohl zurecht als Spieler des Spiels bezeichnen.

Für Merkur spielten Justus Lux, Jonas Schöbel, Finn Kwast, Marlo Böcker, Tammo und Matti Kordilla, Olaf Webel, Julius Thiel und Alessio Tahiri.

Ein ebenso buntes und abwechslungsreiches Spiel erlebten die Zuschauer bei der Partie der F-Junioren gegen den JFV Eichsfeld 3.

Hier erwischten zunächst die Gäste den besseren Start und gingen durch einen Doppelpack innerhalb von 2 Minuten (4./5.) mit 0:2 in Führung. Es dauerte aber nicht lange, bis sich die Merkurianer von diesem Schrecken erholt hatten und durch drei Treffer von Robin Küke (11./16./18.) das Spiel noch vor der Halbzeit drehen konnten. Eine sehr gute Wendung für die Hausherren in einem sehr ausgeglichenen Spiel.

Entsprechend beflügelt gingen die Merkurianer auch die zweite Hälfte an und erzielten erneut durch Robin die 4:2-Führung (25.). Nun waren es die Eichsfelder, die Moral bewiesen, sich um Offensivaktionen bemühten und zunächst Pech mit dem Aluminium hatten, als nach einer Ecke der Ball aus etwa 10 Metern an die Hattorfer Querlatte gehämmert wurde. In der vorletzten Spielminute trafen die Gäste zum 4:3, konnten aber danach keine Gefahr mehr vor dem Merkur-Tor erzeugen. Die gesamte Merkur-Mannschaft überzeugte – ebenso wie die Gäste – durch eine sehr gute kämpferische Einstellung, mit der sie den Sieg letztlich über die Zeit brachte.

« Ältere Beiträge